Mercedes-Benz300

Mercedes-Benz 300 SC Coupé, Der dritte 300 Sc gebauten!

Gassmann GmbH Alte Bundesstr. 48 37120 Bovenden
Tel.: (0551) 8202-0

Preis
620.000,00 €
MwSt. nicht ausweisbar
 
Preis 620.000,00 €

MwSt. nicht ausweisbar

Daten
Fotos

Referenz Nr

901780

Standort
Bovenden
Marke
Mercedes-Benz
Modell / Typ
300 SC Coupé, Der dritte 300 Sc gebauten!
Erstzulassung
22.12.1955
Abgelesener Tachostand
1.714 km
Getriebe
Schaltgetriebe
Karosserieform
Sportwagen/Coupé
Motor
128 kW
Hubraum
2.975 ccm³
Farbe
schwarz

Ausstattung

 
Beschreibung
Bei Rückfragen Tel. +49 551/820244! Farbe: schwarz, Leder:Grau Chassis No. 188.014.5500003, Engine No. 199.980.5500031, Gearbox No. 6500325C Offered from a Private Swiss Collection, The third 300 Sc built, First used by Mercedes-Benz as a works test vehicle, Driven by the legendary Rudolf Uhlenhaut, Painstakingly and correctly restored by Europe’s leading Mercedes-Benz specialist, Mercedes-Benz 300 Sc chassis no. 188.014. 5500003 was the third example built and first registered on 22 December 1955 to Automobilfabrik Daimler-Benz A.G. at Mercedesstraße 136, Stuttgart Untertürkheim. Finished in special dark grey nitro-cellulose paint, an interior upholstered in light grey leather and a Becker Mexico radio mounted in the dash, the car was used by Daimler-Benz as a test and factory vehicle to assess the newly developed injection system. The legendary Rudolf Uhlenhaut, who was heavily involved in the development of the injection system, also used the car. In September 1957, it was registered to the B.P. Benzin und Petroleum Gesellschaft in Hamburg, where it may have been used for testing fuel compounds. It is not known when BP disposed of the car. In 2007, a broker named Rolf Bunte contacted the famous German Mercedes-Benz specialist and restoration company Kienle Autotechnik on behalf of his client, an elderly owner who was dissolving his collection. The car was still in its original nitro-cellulose paint with only 26,000 km on the clock. It is likely that Kienle facilitated a sale to Hans-Joachim Sander in Berlin. From 2007 to 2009, the car was completely restored by Kienle Autotechnik on behalf of Sander, with great emphasis on originality and authenticity. The car was completely disassembled, the body professionally repaired in all areas and then repainted with nitro-cellulose paint in the original colour. The engine and all other mechanicals, including the injection system, were restored to factory specifications. The interior was completely restored in correct grey leather with black piping. Only original parts were used and, as far as these were no longer available, replaced by parts that were reproduced according to original factory drawings. Aus einer privaten Schweizer Sammlung, Der dritte jemals gebaute 300 Sc, Ersteinsatz als Mercedes-Benz Werkstestwagen, Gefahren vom legendären Rudolf Uhlenhaut, Originalgetreu und korrekt durch Europas führenden Mercedes-Benz Spezialisten restauriert Der Mercedes-Benz 300 Sc mit der Fahrgestellnummer 188.014. 5500003 ist das dritte jemals gebaute Fahrzeug dieser Serie und wurde am 22. Dezember 1955 auf die Automobilfabrik Daimler-Benz A.G. in der Mercedesstraße 136 in Stuttgart Untertürkheim zugelassen. Der in einem speziellen schwarzen Nitrozelluloselack ausgeführte Wagen mit einem Interieur in hellgrauem Leder und einem Becker Mexico Radio im Armaturenbrett fungierte als Testfahrzeug für das neuentwickelte Benzineinspritzsystem. Der intensiv am Entwicklungsprozess beteiligte, legendäre Rudolf Uhlenhaut fuhr ebenfalls diesen Wagen. Im September 1957 wurde dieser 300 Sc dann auf die B.P. Benzin und Petroleum Gesellschaft in Hamburg zugelassen. Es ist leider nicht bekannt, wann sich BP von dem Fahrzeug getrennt hat. 2007 setzte sich ein Makler namens Rolf Bunte im Auftrag des ältlichen Besitzers, der seine Sammlung auflösen wollte, mit den deutschen Mercedes-Benz Restaurierungsspezialisten Kienle Autotechnik in Verbindung. Zu dem Zeitpunkt trug das Fahrzeug noch immer seinen Nitrozelluloselack und verzeichnete gerade einmal 26.000 Kilometer auf dem Tacho. Es ist wahrscheinlich, dass Kienle bei der Vermittlung an den neuen Besitzer Hans-Joachim Sander in Berlin behilflich war. Von 2007 bis 2009 wurde das Fahrzeug in Sanders Auftrag bei Kienle Autotechnik einer Komplettrestaurierung unterzogen, bei der großer Wert auf die Erhaltung von Originalität und Authentizität gelegt wurde. Das Fahrzeug wurde komplett zerlegt, die Karosserie professionell in allen Bereichen repariert und anschließend mit Nitrozelluloselack in der Originalfarbe lackiert. Der Motor und die gesamte Technik wie die Einspritzanlage wurden in den Originalzustand zurückversetzt. Das Interieur wurde in grauem Leder mit schwarzem Keder neu ausgeschlagen. Es kamen nur Originalbauteile zum Einsatz und dort, wo diese nicht mehr verfügbar waren, wurden nach Originalwerkszeichnungen gefertigte Bauteile verwendet. Für ca. 500.000€ bei Kienle restauriert. Das beste Coupé der Welt. Fahrzeug befindet sich im Zoll-Lager (bei EU Import zzgl. 7% Einfuhrumsatzsteuer)
Ausstattung

 
Beschreibung
Bei Rückfragen Tel. +49 551/820244! Farbe: schwarz, Leder:Grau Chassis No. 188.014.5500003, Engine No. 199.980.5500031, Gearbox No. 6500325C Offered from a Private Swiss Collection, The third 300 Sc built, First used by Mercedes-Benz as a works test vehicle, Driven by the legendary Rudolf Uhlenhaut, Painstakingly and correctly restored by Europe’s leading Mercedes-Benz specialist, Mercedes-Benz 300 Sc chassis no. 188.014. 5500003 was the third example built and first registered on 22 December 1955 to Automobilfabrik Daimler-Benz A.G. at Mercedesstraße 136, Stuttgart Untertürkheim. Finished in special dark grey nitro-cellulose paint, an interior upholstered in light grey leather and a Becker Mexico radio mounted in the dash, the car was used by Daimler-Benz as a test and factory vehicle to assess the newly developed injection system. The legendary Rudolf Uhlenhaut, who was heavily involved in the development of the injection system, also used the car. In September 1957, it was registered to the B.P. Benzin und Petroleum Gesellschaft in Hamburg, where it may have been used for testing fuel compounds. It is not known when BP disposed of the car. In 2007, a broker named Rolf Bunte contacted the famous German Mercedes-Benz specialist and restoration company Kienle Autotechnik on behalf of his client, an elderly owner who was dissolving his collection. The car was still in its original nitro-cellulose paint with only 26,000 km on the clock. It is likely that Kienle facilitated a sale to Hans-Joachim Sander in Berlin. From 2007 to 2009, the car was completely restored by Kienle Autotechnik on behalf of Sander, with great emphasis on originality and authenticity. The car was completely disassembled, the body professionally repaired in all areas and then repainted with nitro-cellulose paint in the original colour. The engine and all other mechanicals, including the injection system, were restored to factory specifications. The interior was completely restored in correct grey leather with black piping. Only original parts were used and, as far as these were no longer available, replaced by parts that were reproduced according to original factory drawings. Aus einer privaten Schweizer Sammlung, Der dritte jemals gebaute 300 Sc, Ersteinsatz als Mercedes-Benz Werkstestwagen, Gefahren vom legendären Rudolf Uhlenhaut, Originalgetreu und korrekt durch Europas führenden Mercedes-Benz Spezialisten restauriert Der Mercedes-Benz 300 Sc mit der Fahrgestellnummer 188.014. 5500003 ist das dritte jemals gebaute Fahrzeug dieser Serie und wurde am 22. Dezember 1955 auf die Automobilfabrik Daimler-Benz A.G. in der Mercedesstraße 136 in Stuttgart Untertürkheim zugelassen. Der in einem speziellen schwarzen Nitrozelluloselack ausgeführte Wagen mit einem Interieur in hellgrauem Leder und einem Becker Mexico Radio im Armaturenbrett fungierte als Testfahrzeug für das neuentwickelte Benzineinspritzsystem. Der intensiv am Entwicklungsprozess beteiligte, legendäre Rudolf Uhlenhaut fuhr ebenfalls diesen Wagen. Im September 1957 wurde dieser 300 Sc dann auf die B.P. Benzin und Petroleum Gesellschaft in Hamburg zugelassen. Es ist leider nicht bekannt, wann sich BP von dem Fahrzeug getrennt hat. 2007 setzte sich ein Makler namens Rolf Bunte im Auftrag des ältlichen Besitzers, der seine Sammlung auflösen wollte, mit den deutschen Mercedes-Benz Restaurierungsspezialisten Kienle Autotechnik in Verbindung. Zu dem Zeitpunkt trug das Fahrzeug noch immer seinen Nitrozelluloselack und verzeichnete gerade einmal 26.000 Kilometer auf dem Tacho. Es ist wahrscheinlich, dass Kienle bei der Vermittlung an den neuen Besitzer Hans-Joachim Sander in Berlin behilflich war. Von 2007 bis 2009 wurde das Fahrzeug in Sanders Auftrag bei Kienle Autotechnik einer Komplettrestaurierung unterzogen, bei der großer Wert auf die Erhaltung von Originalität und Authentizität gelegt wurde. Das Fahrzeug wurde komplett zerlegt, die Karosserie professionell in allen Bereichen repariert und anschließend mit Nitrozelluloselack in der Originalfarbe lackiert. Der Motor und die gesamte Technik wie die Einspritzanlage wurden in den Originalzustand zurückversetzt. Das Interieur wurde in grauem Leder mit schwarzem Keder neu ausgeschlagen. Es kamen nur Originalbauteile zum Einsatz und dort, wo diese nicht mehr verfügbar waren, wurden nach Originalwerkszeichnungen gefertigte Bauteile verwendet. Für ca. 500.000€ bei Kienle restauriert. Das beste Coupé der Welt. Fahrzeug befindet sich im Zoll-Lager (bei EU Import zzgl. 7% Einfuhrumsatzsteuer)
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
MERCEDES-BENZ 300
  • Fahrzeug anfragen

    Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder auf jeden Fall aus.
    Bitte füllen Sie mindestens eines der mit ** markierten Felder aus.


    Ich bin zu erreichen...**


    Meine Wünsche und Fragen



    Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@gassmann-gmbh.com widerrufen.

Preis 620.000,00 €

MwSt. nicht ausweisbar

Machen Sie ein Angebot

Machen Sie ein Angebot